ING. ERWIN W. WAGNER

BAU VITAL

Bei der Errichtung von Lebens- und Arbeitsräumen geht es meist um die größte Investition für uns Menschen. Der neu geschaffene bzw. erworbene Raum umgibt uns dann meist ein ganzes Leben, also sollte er uns Schutz und Geborgenheit bieten, Erholung ermöglichen und ein Ort für Begegnung und Wachstum sein.

WEITERLESEN

Was bedeutet VITALITÄT bzw. VITAL zu bauen?

Die Vitalität eines Organismus ist dann optimal, wenn er sich ganzheitlich an seine Umgebung anpassen und sie für sich nutzbar machen kann. Man spricht dabei auch über die Fähigkeit, sich unter den vorgefundenen Umweltbedingungen gesund und glücklich entwickeln zu können.Diese Entwicklung wird jedoch sehr oft durch schlechte Bedingungen verhindert.

Unter positiven Lebens- und Umweltbedingungen versteht man:

  • eine gesunde Ernährung durch frische, biologisch produzierte Lebensmittel
  • ausreichend und regelmäßige Bewegung
  • glückbringende Gedanken
  • eine intakte Natur mit guter Luft (=hohe Sauerstoffqualität, d.h. die Luft ist reich an negativen Ionen – wie unter einem Wasserfall!)
  • ausreichend Sonnenlicht
  • vitalisierendes Wasser
  • vital gebaute Gebäude und Räume, in denen wir leben und arbeiten

Für die Punkte Ernährung, Bewegung und unsere Gedankenwelt zeichnen wir selbst verantwortlich. Wie aber verhält es sich mit den uns unmittelbar umgebenden, künstlich geschaffenen Lebensräumen?

Ein Großteil der Menschen verbringt laut wissenschaftlichen Studien bis zu 90% der gesamten Lebenszeit in geschlossenen Räumen (Schlaf-, Wohn- und Arbeitsräume etc.). Was bedeutet das für unseren Körper und seine Funktionen?

Unser intelligenter Organismus funktioniert die meiste Zeit total autonom. Während wir sprechen, denken, arbeiten, lachen usw. erhält sich unser Körper automatisch und völlig selbständig am Leben. Herzschlag, Atmung, Stoffwechsel, Hormonausschüttung, alles funktioniert ganz von allein. Die Mensch-Raum Wechselwirkung geschieht ebenfalls auf einer Ebene, die wir nicht willentlich beeinflussen. Daher ist es von großer Bedeutung, wie Räume beschaffen sind, um daraus bestmögliche Vitalität zu generieren.

Durch elektrische, elektromagnetische oder hochfrequente Strahlungen in unseren Räumen (das kommt sehr häufig vor!) werden die belebenden Negativionen der Luft in positiv geladene Haufenklumpen umgewandelt. Unser Organismus erkennt dies sofort und der Körper reagiert auf die mangelnde Sauerstoffzufuhr mit flacher Atmung. Dadurch entsteht eine Verminderung unseres Leistungsvermögens, Kreativität und Konzentration leiden maßgeblich und Müdigkeit stellt sich ein.

Vitale Architektur

Die Baubiologie spielt für die Schaffung von vitalisierenden Räumen eine wichtige Rolle. Vitalisierende Planungsmaßnahmen sind ganz entscheidend für Entspannung,  Ausgeglichenheit, Harmonie und ein erfülltes Leben.

Gebäude und Räume beeinflussen unsere Vitalität und unser Leben inklusive Gesundheit, Beziehungen, Emotionen, Glück und Erfolg viel stärker als wir uns das vorstellen.

Vitale Architektur befasst sich ganz wesentlich mit dem Wissen über die Wechselwirkung zwischen Mensch und Raum und schafft auf diese Weise eine intakte Raumpsychologie. Vital geplante und gebaute Gebäude und Räume wirken auch aus medizinischer Sicht präventiv. Es ist also sehr vorteilhaft, Maßnahmen bereits bei der Planung neuer bzw. zu revitalisierender Gebäude einzusetzen.

Albert Schweitzer (Nobelpreisträger) sagte daher wissend:
„ZUERST FORMEN DIE MENSCHEN DIE HÄUSER, DANN FORMEN DIE HÄUSER DIE MENSCHEN“.

Produkte der VITALEN ARCHITEKTUR – die 4 Säulen für eine intakte Raumpsychologie:

  • BAUBIOLOGIE
  • GEOMANTIE
  • FENG-SHUI
  • RADIÄSTHESIE

Kontaktieren sie uns noch heute!

Eine Beratung ist jederzeit möglich!